An einem Tag zum LebensretterAn einem Tag zum Lebensretter

An einem Tag zum Lebensretter

Ein voller Erfolg war das erste Ferienangebot 2019. Zum "Lebensretter für einen Tag" kamen 71 Kinder und Jugendliche. 

Wie bring ich jemand in die Seitenlage? Was mache ich bei einer Verbrennung? Wie war das gleich nochmal mit dem Notruf?  71 Kinder ab 5 Jahren haben genau das am zweiten Ferientag vom Jugendrotkreuz Peissenberg und Weilheim gelernt. Der fünfte „Lebensretter für einen Tag“ zog 71 Kinder und Jugendliche aus Weilheim, Wielenbach, Huglfing, Hohenpeißenberg und Peißenberg an und überraschte damit auch die Veranstalter, die mit so vielen nicht gerechnet hätten. 

Die 24 ehrenamtlichen Betreuer*innen zeigten den 5-15-Jährigen unter anderem was bei einer Unterkühlung zu tun ist, was es bei einer Vergiftung zu beachten gibt und gaben Tipps zum anlegen von Verbänden. Nach einem stärkenden Mittagessen und einer kleinen Pause durften die Teilnehmer*innen noch einen Blick in den Rettungswagen (RTW) werfen, durften sich im Wundenschminken ausprobieren und gelerntes bei Fallbeispielen praktisch anwenden. Zwischendurch blieb immer wieder Zeit für zahlreiche Spiele, denn mit Spaß lernt es sich schließlich am Besten. Zum Abschluss gab es für jede*n noch eine Urkunde.

Wer dieses Mal nicht dabei sein konnte hat noch zwei weitere Termine zur Auswahl. Am 12.8 in Wessobrunn und am 9.9 nochmal in Weilheim. Auch für das Zeltlager vom 19.08. – 23.08. gibt es noch freie Plätze. Ebenfalls freie Plätze gibt es bei der Verbrecherjagd am 5.9. in Weilheim.
Anmelden kann man sich über unser online Formular.