Schnitzeljagd im JRK-StyleSchnitzeljagd im JRK-Style

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Berichte

Schnitzeljagd im JRK Style

Bambinis aus Weilheim und Peißenberg auf der Suche nach dem goldenem Dreieckstuch.

Trotz der Kälte und dem Nieselregen hatten die 22 Kinder aus der Bambini-Stufe des JRK Peißenheim einen Riesenspaß bei der Erste-Hilfe-Schnitzeljagd.

Alle neuen Jugendleiter die in den Herbstferien in der Jugendbildungsstätte Königsdorf ihren Lehrgang absolvierten organisieren abschließend ein Projekt um in den Besitz der JuLeiCa zu kommen. Daniel Hosse vom JRK Peißenberg und Julian Hieber vom JRK Weilheim überlegten sich eine spannende Schnitzeljagd, natürlich im JRK-Style.

Um 12:30 Uhr trafen sich die 22 Kinder in der Rot-Kreuz-Wache Peißenberg ein. Alle waren sehr aufgeregt, denn keiner wusste was ihn erwartet. Nachdem sich die Kinder mit Pizza gestärkt hatten starteten die beiden Gruppen ausgestattet mit Erste-Hilfe-Taschen im Abstand von einer viertel Stunde. Auf der Suche nach dem goldenen Dreieckstuch warteten vier Stationen auf die Helfer.

·         Station 1, Schnittwunde:  Hier war schnelles Handeln gefragt, jemand ist hingefallen und hat sich an herumliegenden Glasscherben den Handballen aufgeschnitten. Die Kinder haben die Wunde fachgerecht mit einem Druckverband versorgt und zogen weiter auf ihrer Suche.   

·         Station 2, An der Maria-Aich-Kirche war unser Mime Cindy Scheu mit dem Rad gestürzt und hatte sich eine Kopfplatzwunde zugezogen. Der Kopfverband mit dem Dreieckstuch war natürlich kein Problem.

·         Station 3, Bewusstlos und Schock: Die kleinen Helfer haben sofort erkannt dass eine stabile Seitenlage erforderlich ist und haben so der bewusstlosen Person das Leben gerettet. Die aufgeregte Freundin war leicht zu beruhigen.

·         Station 4, Schürfwunde: Noch ein Sturz, diesmal hatte Johannes Vogl eine Schürfverletzung an beiden Händen. Nachdem die Kinder auch diese Verletzung einwandfrei versorgt hatten gab ihnen der verletzte das goldene Dreieckstuch das  er auf dem Weg gefunden hatte.

Zur Belohnung gab es natürlich für alle Teilnehmer und Helfer eine große Portion Eis. Wir hatten sehr viel Spaß bei der Aktion und sind stolz darauf, dass unsere Bambinis schon so viel leisten können.

 

Insbesondere danken wir allen Mimen die trotz des schlechten Wetters unsere Aktion tatkräftig unterstützt haben.