Viel zu kurze 24 StundenViel zu kurze 24 Stunden

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Berichte
  4. Viel zu kurze 24 Stunden

Viel zu kurze 24 Stunden

18 junge Mitglieder des JRK Peißenberg übernachten mit viel Gaudi und Erlebnissen in der Wache.

Endlich war es wieder soweit. Ende November verbrachten die jüngsten Mitglieder des Jugendrotkreuzes Peißenberg wieder 24 Stunden in der Wache. Los ging es um 16 Uhr mit zahlreichen Spielen. Angelehnt an die Gesundheitskampagne des bayerischen Jugendrotkreuz „Lass mal…kochen, …bewegen, …entspannen“ wurde ein leckerer Bananenquark zubereitet. Nachdem Abendessen wurde der Gruppenraum in ein riesiges Schlaflager verwandelt.  Bevor es allerdings ins Bett ging`s nochmal raus. Ausgestattet mit Fackeln drehten die 18 Kinder eine große Runde auf dem Guggenberg. Zurück an der Wache kuschelten sich alle in ihre Betten und nach einem Film kehrte dann auch Ruhe ein. 

Am nächsten Morgen wurde zunächst gemütlich gefrühstückt und anschließend gebastelt. Es entstanden viele kreative „5-Minuten-Auszeit-Würfel“ mit Tee, Schokolade und einer Kerze. Wie im Flug verflog die Zeit und das Mittagessen stand an. Rund 100 Hawaii-Toasts wurden verputzt. Als es dann jedoch zum Nachtisch kam er Schock, irgendwer hatte ihr entfernt und eine Botschaft hinterlassen. In dieser wurden die Kinder dazu aufgefordert Rätsel zu lösen und wenn alle gelöst seien, gäbe es den Nachtisch wieder. Aufgeteilt in zwei Gruppen folgten sie den Rätseln und kamen dank Teamwork und der Hinweise gerade noch rechtzeitig auf die Lösung. Auch nach der dritten Übernachtung sprechen die sieben Betreuer*innen wieder von einer lustigen und gelungenen Aktion.  

Mach auch du mit im JRK! Infos zum JRK in deiner Nähe findest du hier.